Globus

unser angebot

Leistungen

ausschreibung

sonderausstellung - ausschreibung kunsttransportleistungen mehr
Leistungen

ausschreibung

sonderausstellung - ausschreibung kunsttransportleistungen

Sonderausstellung – Ausschreibung Kunsttransportleistungen

Vergabestelle: Landesmuseum Hannover

Kurzinfo

Leistungen und Erzeugnisse
Dienstleistungen

 

Ausschreibungsweite
National

 

Vergabeverfahren
VOL

 

Vergabeart
Öffentliche Ausschreibung

 

Angebotsfrist

  1. Juni 2019

 

Erfüllungsort

30169 Hannover

Beschreibung

Mit seiner über 150-jährigen Geschichte ist das Landesmuseum Hannover das größte staatliche Museum in Niedersachsen. Das Museum bietet Kunst vom 14. bis zum 20. Jahrhundert, Archäologie, Ethnologie, Naturkunde sowie das wertvolle Münzkabinett aus dem Welfenhaus. Darüber zeigt das Landesmuseum Hannover regelmäßig Sonderausstellungen von überregionaler Bedeutung.

Unter dem gemeinsamen Titel »Zeitenwende 1400« zeigen das Landesmuseum Hannover und das Dommuseum Hildesheim in enger Kooperation zwei groß angelegte Sonderausstellungen. Aus unterschiedlicher Perspektive und am jeweils eigenen Standort wird eine zentrale Epoche der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte in den Blick genommen. Zum einen wird der Abschluss der Restaurierung der Lüneburger Goldenen Tafel im Landesmuseum Hannover gewürdigt und zum anderen die bislang wenig beachtete kulturelle Blüte der Bischofsstadt Hildesheim um 1400 in den Vordergrund gerückt. Unter dem Titel „Die Goldene Tafel als europäisches Meisterwerk“ wird die Sonderausstellung am Landesmuseum Hannover vom 27.9.2019 bis 23.2.2020 gezeigt.

Aufgabenstellung

Vom Auftragnehmer wird die Organisation und Durchführung der Logistik der Exponate für die gesamte Ausstellung erwartet, also der Transport vom Leihgeber zum Ausstellungsort und zurück zum Leihgeber einschließlich aller erforderlichen Ein- und Auspackarbeiten, Herstellung von Verpackungssystemen, Kurierbetreuung, Zollformalitäten usw. Dabei wird im Sinne der Logistik vorausgesetzt, das sich jedes Objekt dieser Transporte nach den Vorgaben des Auftraggebers im richtigen Zustand, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort befinden wird und dies zu den richtigen Kosten. Einzelheiten sind im Leistungsverzeichnis näher beschrieben.

Angebotsfrist

  1. Juni 2019 um 10.00 Uhr (Posteingang beim Landesmuseum Hannover)

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie auf Anforderung per Mail. Bitte schreiben Sie hierfür eine Mail an matthias.goern@landesmuseum-hannover.de

Fragen zur Ausschreibung können Sie richten an:

Frau Sabine Eisenbeiß
Registrarin des Landesmuseums Hannover
Tel. 0511/9807-627
E-Mail: sabine.eisenbeiss@landesmuseum-hannover.de

und

Herrn Matthias Görn
Vorstand – Betriebswirtschaftlicher Leiter
Landesmuseum Hannover
E-Mail: matthias.goern@landesmuseum-hannover.de

 

Die Ausschreibung wurde zugleich auf www.bund.de veröffentlicht.

 

https://www.service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Niedersaechsisches-Landesmuseum-Hannover/2019/05/2915485.html?searchResult=true&type=0&type=0

Leistungen

ausschreibung

sonderausstellung - ausschreibung ausstellungsbau + grafik mehr
Leistungen

ausschreibung

sonderausstellung - ausschreibung ausstellungsbau + grafik

Sonderausstellung – Ausschreibung Ausstellungsbau + Grafik

Vergabestelle: Landesmuseum Hannover

Kurzinfo

Leistungen und Erzeugnisse
Bauleistungen

Ausschreibungsweite
National

Vergabeverfahren
VOB

Vergabeart
Öffentliche Ausschreibung

Angebotsfrist

  1. Mai 2019

Erfüllungsort
30169 Hannover


Beschreibung

Mit seiner über 150-jährigen Geschichte ist das Landesmuseum Hannover das größte staatliche Museum in Niedersachsen. Das Museum bietet Kunst vom 14. bis zum 20. Jahrhundert, Archäologie, Ethnologie, Naturkunde sowie das wertvolle Münzkabinett aus dem Welfenhaus. Darüber zeigt das Landesmuseum Hannover regelmäßig Sonderausstellungen von überregionaler Bedeutung.

Unter dem gemeinsamen Titel »Zeitenwende 1400« zeigen das Landesmuseum Hannover und das Dommuseum Hildesheim in enger Kooperation zwei groß angelegte Sonderausstellungen. Aus unterschiedlicher Perspektive und am jeweils eigenen Standort wird eine zentrale Epoche der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte in den Blick genommen. Zum einen wird der Abschluss der Restaurierung der Lüneburger Goldenen Tafel im Landesmuseum Hannover gewürdigt und zum anderen die bislang wenig beachtete kulturelle Blüte der Bischofsstadt Hildesheim um 1400 in den Vordergrund gerückt. Unter dem Titel „Die Goldene Tafel als europäisches Meisterwerk“ wird die Sonderausstellung am Landesmuseum Hannover vom 27.9.2019 bis 23.2.2020 gezeigt.

Aufgabenstellung

Vom Auftragnehmer sind (Los 1) der Ausstellungsbau sowie Los (2) die Grafikleistungen zu erbringen. Die losweise Vergabe ist zugelassen. Einzelheiten sind im beigefügten Leistungsverzeichnis näher beschrieben.

Angebotsfrist

  1. Mai 2019 um 10.00 Uhr (Posteingang beim Landesmuseum Hannover)

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie auf Anforderung per Mail. Bitte schreiben Sie hierfür eine Mail an matthias.goern@landesmuseum-hannover.de

Fragen zur Planung können Sie richten an:

Herrn Dipl.-Ing. Martin Sinken
martinsinken@sinken.de

Fragen zur Grafik können Sie richten an:

Simone Kroll
Konzeption & Projektleitung
Museum und Ausstellung
facts and fiction GmbH
Anna-Schneider-Steig 2 | Rheinauhafen
D-50678 Köln
T +49 221 95 15 30 48
simone.kroll@krafthaus.eu
http://www.factsfiction.de

Ansprechpartner für die Ausschreibung

Matthias Görn
Vorstand – Betriebswirtschaftlicher Leiter
Landesmuseum Hannover
E-mail: matthias.goern@landesmuseum-hannover.de

 

Die Ausschreibung wurde zugleich auf www.bund.de veröffentlicht.

https://www.service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Niedersaechsisches-Landesmuseum-Hannover/2019/05/2910191.html?searchResult=true&type=0&type=0

Leistungen

fotoanfragen

reproduktion mehr
Leistungen

fotoanfragen

reproduktion

Das Landesmuseum Hannover kooperiert bei der Verwertung von Bildrechten mit der ARTOTHEK.

Für Bildbestellungen und Reproduktionsgenehmigungen im Rahmen kommerzieller und nicht-kommerzieller Bildnutzung wenden Sie sich bitte an die ARTOTHEK.

Hinweis: Spezielle Anfragen können aufgrund technischer Gegebenheiten einige Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld.