Globus
Willkommen im Landesmuseum Hannover Das WeltenMuseum
mehr erfahren
öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag 10 – 18 Uhr
Weitere Infos und Anfahrt »

kontakt

Willy-Brandt-Allee 5, 30169 Hannover
info@landesmuseum-hannover.de
Tel: (0511) 9807 – 686

aktuelles

Aktuelles

kunst für den tod. die neuirischen schnitzwerke aus hiltrup

ein studioexperiment vom 20.1. bis 3.3. 2019 mehr
Aktuelles

kunst für den tod. die neuirischen schnitzwerke aus hiltrup

ein studioexperiment vom 20.1. bis 3.3. 2019

Auf der Insel Neuirland, die zu Papua-Neuguinea gehört, hat sich eine besondere Form der Trauerarbeit herausgebildet, die sich unter anderem in kunstvollen und sehr außergewöhnlichen Schnitzarbeiten manifestiert. Alles, was mit diesem Themenkomplex in Verbindung steht, wird als Malangan bezeichnet, sowohl die Trauerarbeit als auch die Schnitzwerke.

Ein Malangan-Fest beendet die Tabuphase, die nach dem Tod eines Mitglieds der Gemeinschaft seinen Mitmenschen auferlegt wird. Dabei gibt es neben der Zurschaustellung der hölzernen Repräsentationen von kürzlich Verstorbenen und Ahnen immer auch ein großes Festmahl. Die Trauerfeiern in Neuirland sind die Kulmination sozialen Lebens.

Die entsprechenden Schnitzwerke werden von Spezialisten angefertigt, welche für ihre Arbeit von der Familie eines Verstorbenen früher mit Nahrung versorgt wurden und heute mit Geld bezahlt werden. Einige Bildelemente sind dem Schnitzer vorgegeben, die Kombination und endgültige Form sieht er jedoch im Traum. Die Herstellung der Werke dauert häufig mehrere Wochen und findet im Geheimen statt.

Nach den Zeremonien wurden die teils sehr aufwendig gefertigten Skulpturen nicht mehr benötigt und konnten daher an Sammler abgegeben werden. Die Provenienz von Malangan-Schnitzwerken wird daher in Museumssammlungen meist als unproblematisch bewertet.

Im Mutterhaus der Missionsschwestern vom Heiligsten Herzen Jesu in Hiltrup befand sich seit Ende der 1920er Jahre eine herausragende Sammlung. Ein Großteil davon wurde von Patres gesammelt, die viele Jahre in Missionsstationen auf Neuirland tätig waren und daher besonders schöne Stücke direkt von den Eigentümern erwerben konnten.

Die Malangan-Sammlung aus Hiltrup befindet sich nun als Dauerleihgabe im Landesmuseum und wird im Rahmen eines Studioexperiments in einem Kabinettraum der Landesgalerie in ihrer Gesamtheit gezeigt, bevor eine Auswahl in die Dauerausstellung eingebracht wird.

Die Malangan-Sammlung kann im Rahmen des regulären Museumseintritts (5 € | ermäßigt 4 € | Familien 10 €) besucht werden.

Aktuelles

das neue quartalsprogramm ist da

unsere veranstaltungen von januar bis märz mehr
Aktuelles

das neue quartalsprogramm ist da

unsere veranstaltungen von januar bis märz

2019 kann kommen. Das neue Quartalsprogramm für die Monate Januar bis März 2019 ist da. Mit einem vielfältigen Programm aus Führungen, Workshops, Konzerten und Vorträgen gehen wir mit Ihnen in ein ereignisreiches Jahr. Das Heft liegt frisch gedruckt im Museum aus. Wer digital reinblättern möchte, findet es hier.

Aktuelles

tiefsee

leben im dunkeln mehr
Aktuelles

tiefsee

leben im dunkeln

Die Tiefsee ist einer der geheimnisvollsten Orte der Erde – noch weitgehend unerforscht und damit der letzte große dunkle Fleck auf unserem Planeten. Dies mag einer der Gründe für die große Faszination sein, die die Tiefsee
auf die Menschen ausübt. Sie zieht uns an mit Etwas, das Worte nicht fassen können – eine ferne Welt, in ewiger Dunkelheit, unwirtlich und doch voller Leben.

Die Ausstellung »Tiefsee. Leben im Dunkeln« im Landesmuseum Hannover gibt einen Einblick in diese einzigartige Welt. Sie verspricht ein interaktives und multimediales Unterwassererlebnis und die hautnahe Begegnung mit originalen Tiefseefischen, die zu den wohl bizarrsten Geschöpfen zählen, die unser Planet zu bieten hat.

Partner der Ausstellung ist das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel – eines der weltweit führenden Institute im Bereich der Tiefseeforschung.Die Tiefsee ist einer der geheimnisvollsten Orte der Erde – noch weitgehend unerforscht und damit der letzte große dunkle Fleck auf unserem Planeten. Dies mag einer der Gründe
für die große Faszination sein, die die Tiefsee auf die Menschen ausübt. Sie zieht uns an mit Etwas, das Worte nicht fassen können – eine ferne Welt, in ewiger Dunkelheit, unwirtlich und doch voller Leben.

Aktuelles

werden sie pate!

wir restaurieren die goldene tafel – mit ihrer unterstützung! mehr
Aktuelles

werden sie pate!

wir restaurieren die goldene tafel – mit ihrer unterstützung!

Die Goldene Tafel aus der Lüneburger Michaeliskirche gehört zu den größten Altaraufsätzen Nordeuropas. Die erhaltenen Flügel mit ihren Gemälden und reich vergoldeten Skulpturen zählen zu den Hauptwerken der internationalen Gotik um 1400.

Sie können zur Erhaltung eines der bedeutendsten Schätze des niedersächsischen Kulturerbes beitragen: Übernehmen Sie die Patenschaft für eine der kostbaren Skulpturen oder eine glanzvolle Bildtafel mit Szenen aus dem Leben Jesu. Exklusiv stellen wir Ihnen im Gegenzug Ihr ausgewähltes Werk vor und lassen Sie an der Restaurierung und ihren Fortschritten teilhaben.

Herzlich Willkommen in der Werkstatt der Goldenen Tafel!

Patenschaften:
 
Summe Patenschaft Dankeschöns
50 Euro Gesamtprojekt
  • Projektupdates: Wir halten Sie über die Fortschritte der Restaurierung auf dem Laufenden.
100 Euro Gesamtprojekt
  • Projektupdates: Wir halten Sie über die Fortschritte der Restaurierung auf dem Laufenden.
  • Jahreskarte: Besuchen Sie jederzeit Ihr „Patenkind“ (inkl. sämtlicher Dauer- und Sonderausstellungen für 1 Jahr)!
250 Euro Kleine Statuette
  • Projektupdates: Wir halten Sie über die Fortschritte der Restaurierung auf dem Laufenden.
  • Jahreskarte: Besuchen Sie jederzeit Ihr „Patenkind“ (inkl. sämtlicher Dauer- und Sonderausstellungen für 1 Jahr)!
  • Exklusive Führung: Unsere Kuratoren und Restauratoren geben Ihnen einen exklusiven Einblick in die Arbeit an der Goldenen Tafel (für max. 15 Personen, innerhalb der Öffnungszeiten).
  • Nennung: An passender Stelle werden die Namen aller Paten aufgeführt.
500 Euro Gemaltes Bildfeld
  • Projektupdates: Wir halten Sie über die Fortschritte der Restaurierung auf dem Laufenden.
  • Jahreskarte: Besuchen Sie jederzeit Ihr „Patenkind“ (inkl. sämtlicher Dauer- und Sonderausstellungen für 1 Jahr)!
  • Nachts im Museum-Special: Unsere Kuratoren und Restauratoren geben Ihnen einen exklusiven Einblick in die Arbeit an der Goldenen Tafel (für max. 15 Personen, außerhalb der Öffnungszeiten).
  • Nennung: An passender Stelle werden die Namen aller Paten aufgeführt.
1.000 Euro Skulptur
  • Projektupdates: Wir halten Sie über die Fortschritte der Restaurierung auf dem Laufenden.
  • Dauerjahreskarte: Besuchen Sie jederzeit Ihr „Patenkind“ (inkl. sämtlicher Dauer- und Sonderausstellungen)! Sie erhalten jedes Jahr eine neue Jahreskarte von uns – ein Leben lang!
  • Nachts im Museum-Special: Unsere Kuratoren und Restauratoren geben Ihnen einen exklusiven Einblick in die Arbeit an der Goldenen Tafel (für max. 15 Personen, außerhalb der Öffnungszeiten).
  • Nennung: An passender Stelle werden die Namen aller Paten aufgeführt.

Willkommen in der Gemeinschaft unserer Förderer

Sie haben Fragen?
0511 98 07 686
info@landesmuseum-hannover.de

Überweisungen:
Stichwort: Goldene Tafel
DE46 250500000106037047
Nord LB

Ab 50 Euro stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne eine Spendenquittung aus.

 

SIE WOLLEN IHR PATENKIND PERSÖNLICH AUSSUCHEN?

Dies sind die möglichen Patenschaften:

Skulpturen der ersten Wandlung / linker Flügel
Hl Cyriakus  |  Hl. Benedikt  |  Hl. Laurentius  |  Hl. Thomas  |  Hl. Philippus

Skulpturen der ersten Wandlung / rechter Flügel
 Hl. Matthäus  |  Hl. Simon  |  Hl. Georg  |  Hl. Paulus  |  Hl. Matthias |  Skulpturen der ersten Wandlung / Statuetten

Bildfelder der 1. Wandlung / obere Reihe:
 5. Beschneidung Jesu |   10. Der zwölfjährige Jesus im Tempel  |  11. Die Hochzeit zu Kana

Bildfelder der 1. Wandlung / mittlere Reihe
13. Auferweckung des Lazarus  |  14. Einzug in Jerusalem  |  15. Letztes Abendmahl  |  16. Fußwaschung  |  17. Gebet am Ölberg  |  19. Gefangennahme  |  20. Verurteilung durch Pilatus |  21. Jesus vor dem Hohenpriester  |  22. Geißelung Jesu  |  23. Ecce Homo |  24. Verspottung

Bildfelder der 1. Wandlung / untere Reihe
25. Kreuztragung  |  30. Christus in der Vorhölle  |  34. Pfingsten   |  36. Marienkrönung

 

Aktuelles

sonderausstellung max slevogt

eine retrospektive zum 150. geburtstag mehr
Aktuelles

sonderausstellung max slevogt

eine retrospektive zum 150. geburtstag

Das Landesmuseum Hannover besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung des »Dreigestirns des deutschen Impressionismus«: Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt. Slevogt war der jüngste und vielseitigste Künstler dieses Trios, dem das WeltenMuseum erstmals eine große Ausstellung widmet. Heute fast ausschließlich als Freilichtmaler populär, war die Natur nicht Slevogts einzige Inspiration: In Grafik und Malerei thematisierte er auch vielfach Szenen aus Geschichte, Literatur und Musik, die allein seiner Phantasie entsprangen. Anlässlich des Jubiläums präsentiert das Landesmuseum Hannover 150 eindrucksvolle Werke, stellvertretend für jedes Jahr. Dabei ergänzen hochkarätige Leihgaben aus nationalen und internationalen Museen herausragende Gemälde, Zeichnungen und Drucke aus der eigenen Sammlung. Die werkreiche Retrospektive zeichnet ein vollständiges Bild eines der wichtigsten deutschen Künstler seiner Zeit. mehr

up to date?

zum newsletter anmelden