Ausbildungsplatz Tischlerin/Tischler (m/w/d)

Veröffentlicht von

Das Niedersächsische Landesmuseum Hannover ist mit den Bereichen Archäologie, Ethnologie, Landesgalerie und Naturkunde das größte staatliche Museum in Niedersachsen.

 

In der Tischlerei ist zum 1. August 2020 der

Ausbildungsplatz zur Tischlerin / zum Tischler (m/w/d)

zu besetzen.

 

Die Tischlerei des Landesmuseums Hannover ist vorwiegend im Möbel- und Ausstellungsbau tätig. Die Ausbildung erfolgt daher im Verbund mit einer hannoverschen Tischlerei.

 

Voraussetzung ist ein guter Schulabschluss, insbesondere mit guten Noten in Mathematik und Deutsch sowie der erfolgreiche Abschluss der einjährigen Berufsfachschule – Holztechnik – Schwerpunkt Tischler(in).

Technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen und handwerkliches Geschick sowie ein hohes Maß an Verantwortungs-bewusstsein und Selbstständigkeit werden erwartet. Ein flexibler Arbeitseinsatz, im Einzelfall auch in den Abendstunden und am Wochenende, ist erforderlich. Aus diesem Grund sollte die Volljährigkeit zeitnah zum Ausbildungsbeginn erreicht sein. Eine hohe körperliche Belastbarkeit wird vorausgesetzt.

 

Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist ein Probearbeiten von ca. 1 bis 2 Wochen im Landesmuseum vorgesehen.

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung oder Gleichstellung ist zur Wahrung der Interessen bereits in der Bewerbung nachzuweisen.

 

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.11.2019 (Eingangsschluss) an:

 

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

z. H. Stephanie Versümer

Az: 03/Tischlerei

Willy-Brandt-Allee 5

30169 Hannover

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von nk

Kommentare sind geschlossen.